Termine

VERANSTALTUNGEN

In der folgenden Liste finden Sie Veranstaltungen der GLE-Österreich und aller Institute der GLE-Österreich.
Bitte nutzen Sie Veranstaltungsauswahl oder die Suche, um die Anzeige einzugrenzen.

Es wurden 5 Veranstaltungen gefunden.



Trauma und Existenz Verständnis und Behandlung des Entsetzens
28.02.2017 - 01.03.2018

Zeit: Di/ Mi jeweils 09:00-17:30

Leitung: Prof. DDr. Alfried Längle
Kosten: € 280,00 (inkl. 10 % USt.)
Info & Anmeldung: Verena Scheicher, +43 5574 4930 427

Schwere Traumata sind durch eine tiefgreifende Erschütterung gekennzeichnet, die die Grundfesten der Existenz angreift. Einher damit geht eine akute Überforderung der Verarbeitungskapazität des Ichs, das aus seiner „existentiellen Verankerung“ gerissen wird. Die Traumawirkung beruht in erster Linie in einer Erschütterung des Grundvertrauens ins Dasein. Es geht damit das Gefühl verloren, dass „da immer etwas da ist, das auffängt und Halt gibt“. Dies ist der Hintergrund für die Entwicklung einer anhaltenden Störung (PTSD). Beide Bereiche, die erschütterten Grunddimensionen der Existenz und die überforderte Verarbeitungskapazität des Ich, stellen das „Substrat“ dar, worauf das Trauma wirkt. Die therapeutische Arbeit an dieser Grundstruktur wird vorgestellt.
Es wird auch die oft aufgeworfene Frage nach der Sinnhaftigkeit traumatischen Erlebens, das oft zur Verzweiflung und völligen Resignation führt, erörtert.
Die Bearbeitung des Themas erfolgt mit theoretischen Inputs, existentiellen Fragen an sich selbst, Diskussionen und Fallbesprechungen aus der Gruppe. Ziel des Workshops ist ein Vertrautwerden mit einem existentiellen Verständnis von Verletzungen und Traumatisierungen und eine Systematisierung der Behandlung.

Schloß Hofen
Hofer Str. 26, 6911 Lochau

Anmeldung

  • 28
  • FEB
  • 2017

Medikation bei Depressionen und Angststörungen
17.03.2017

Zeit: Beginn 19:00 (Dauer ca. 1,5 Std.)

Leitung: Dr. Helmut Klien (Facharzt für Psychiatrie und Neurologie, Psychotherapeut)
Kosten: € 35.-
Anmeldung: verbindlich bis zum 24. Februar

Liebe Kollegin, lieber Kollege,
das GLE-Institut Vorarlberg lädt dich sehr herzlich zu einer Fortbildungsveranstaltung zum Thema „Medikation bei Depressionen und Angststörungen“ ein.

Dr. Klien wird uns an diesem Abend über aktuelle Medikation und Behandlungsmöglichkeiten von Depressionen und Angststörungen informieren, anschließend besteht die Möglichkeit für einen fachlichen Austausch.

Sozialzentrum Josefsheim
Heribrandstrasse 14, 6912 Hörbranz

Anmeldung

  • 17
  • MÄR
  • 2017

Einfach sein - Existenz & Körper
11.05.2017 - 02.12.2017

Zeit: Modul 1: 11.-13.05.2017, Modul 2: 14.-16.09.2017, Modul 3: 30.11.-02.12.2017; jeweils Do 18:00-21:00. Fr 10:00-18:00, Sa 10:00-18:00 (20 E)

Leitung: Mag. Markus Angermayr (mit Co und evt. vereinzelt Gastreferenten)
Kosten: pro Modul bis 8 Personen € 360,- / ab 9 Personen € 330,- + 20% Mwst für eingetragene PsychotherapeutInnen
Teilnehmeranzahl: 8 - 14 Personen
Information & Programm

Die gesamte Fortbildung umfasst 3 Module zu 20 Einheiten. Die einzelnen Module bauen aufeinander auf und sehen sich auch als phänomenologische Vertiefung körperleiblicher Aspekte von Ausbildungsinhalten zu den Strukturen der Existenz, wie auch des existenzanalytischen Prozessmodells.

GLE-Institut Oberösterreich
Andreas-Hofer-Str. 3, 4020 Linz

Anmelden

  • 11
  • MAI
  • 2017

Existenzielle Lebenskunst - Existenz & Philosophie
01.07.2017 - 02.07.2017

Sa 10:00-20:00, So 10:00-13:45 (15 Einheiten)

Leitung: Mag. Markus Angermayr & Mag.a (FH) Kerstin Breckner, MSc BEd
Kosten: € 240.- (+20 % Ust für eingetragene PsychotherapeutInnen
Programm

Phänomenologisch-philosophische Blick-Übungen. Dabei sollten die philosophischen Grundlagen auf lustvolle Art vermittelt und vertieft werden.

Wiener Cafe
Sparkassekasse 1, 4810 Gmunden

Anmeldung

  • 01
  • JUL
  • 2017

Eine Botschaft des Körpers
01.07.2017

Sa 10:00-18:00 (8 Einheiten)

Leitung: Mag.a Renate Bukovski, MSc
Kosten: € 150.- (excl. Mwst.)

Das Körpererleben stellt eine wichtige Komponente ganzheitlichen Seins und Existierens dar. Das achtsame Wahrnehmen von Körperempfindungen, das Annehmen und Sich-Zuwenden zu ihrer Qualität sowie das Aufspüren ihres phänomenalen Gehalts, angereichert durch - aus dem Körpererleben auftauchende - Bilder kann u.a. Aufschluss geben über Probleme im Hier und Jetzt, Vergangenes entschlüsseln, dissoziierte Erfahrungen bergen und Hinweise für die Entstehung und Aufrechterhaltung psychosomatischer Erkrankungen anbieten.

Im Seminar wollen wir Möglichkeiten erfahren, den Körperempfindungen mehr Raum und Gewicht im Prozess der personalen Existenzanalyse zu geben und methodische Hinweise sowohl zur Bergung dieser Körperempfindungen und ihrer Botschaften als auch zur weiteren Bearbeitung derselben erarbeiten.

Die Fortbildung wird AusbildungskandidatInnen als Wahlpflichtfach anerkannt.

Therapiestation Carina
Pater-Grimmweg 12, 6800 Feldkirch

Anmeldung

  • 01
  • JUL
  • 2017