Termine

VERANSTALTUNGEN

In der folgenden Liste finden Sie Veranstaltungen der GLE-Österreich und aller Institute der GLE-Österreich.
Bitte nutzen Sie Veranstaltungsauswahl oder die Suche, um die Anzeige einzugrenzen.

Es wurden 4 Veranstaltungen gefunden.



Existenzanalyse und die Stimme
02.02.2019 - 18.10.2019

Termine:
Sa 02.02.2019, 10-17 Uhr Graz
Fr 05.04.2019, 16-19 Uhr Linz
Fr 17.05.2019, 16-19 Uhr Wien
Do 01.08.2019, 09-18 Uhr Moskau
Di 06.08.2019, 10-13 Uhr St. Petersburg
Fr 18.10.2019, 06-19 Uhr Wien

Leitung: Mag. Markus Angermayr
Referentin: Mag. phil. Olga Bolgari, M.A., BA in Gesangspädagogik; Moldawische Sopranistin studierte in Wien und in ihrer Heimat Gesang, Klavier, Chorleitung, Musikwissenschaft und Gesangspädagogik. Seit 2012 freiberuflich, 2013-2017 Dozentin am Vienna Konservatorium für Sologesang und Musical und seit 2017 unterrichtet sie am Jam Music Lab, Privatuniversität für Pop und Jazz.
Information: mail@markusangermayr.at

Die therapeutische Bedeutung der tiefen, freien Atmung und glücklich machende Wirkung des Gesangs sind mehrfach untersucht und anerkannt worden. Die Begriffe der Existenzanalyse bekommen eine neue Dimension, wenn sie durch ganzheitliche Atem-, Stimm- und Körperübungen erfahrbar gemacht werden. Schwungvoll gesungene Kraft- und Herzenslieder vertiefen Ihr Verständnis für die Grundmotivationen des Lebens!

Graz, Linz, Wien, Moskau, St. Petersburg

Anmeldung

Flyer

  • 02
  • FEB
  • 2019

TRAUMAPSYCHOTHERAPIE MIT KINDERN UND JUGENDLICHEN
15.03.2019 - 16.03.2019

Zeit: Fr 13:00-19:00, Sa 09:00-17:00; (16 Einheiten)
Diese Fortbildungsreihe besteht aus 4 Tagen a 8 Einheiten.

Leitung: Dr. Roman Biberich
Kosten: € 310.-
Zielgruppen: PsychotherapeutInnen, die mit Kindern und Jugendlichen arbeiten; PsychotherapeutInnen in Ausbildung unter Supervision, wenn die Weiterbildung in Traumatherapie oder/und Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie absolviert wurde.

Ziel ist die Vermittlung von theoretischem Wissen zur Thematik Traumata und Folgestörungen (PTBS) bei Kindern und Jugendlichen, auf Grundlage existenzanalytischer Haltung und Theorie, sowie Methoden zur kind- bzw. jugendgerechten Vermittlung von psychoedukativem Wissen und traumabearbeitenden Techniken, sowie zum Umgang mit den Eltern bzw. obsorgepflichtigen Personen.

Lammgasse 6/3
1080 Wien

Anmeldung

Programm

  • 15
  • MÄR
  • 2019

Stimmworkshop für Therapeuten und Interessierte/Seminar unterwegs: Stimme und Persönlichkeit
15.08.2019 - 17.08.2019

Fr 15:00 - So 12:00 (12 Einheiten)

Leitung: Mag. Markus Angermayr, Mag.a Olga Bolgari
Referentin: Mag.a phil. Olga Bolgari, M.A., BA in Gesangspädagogik; Moldawische Sopranistin studierte in Wien und in Ihrer Heimat Gesang, Klavier, Chorleitung, Musikwissenschaft und Gesangspädagogik. Seit 2012 freiberuflich, 2013 - 2017 Dozentin am Vienna Konservatorium für Sologesang und Musical und seit 2017 unterrichtet sie am Jam Music Lab, Privatuniversität für Pop und Jazz.
Information: mail@markusangermayr.at
Kosten: € 220.-

Existenzanalytisch-körperorientierte Selbsterfahrung / Fortbildung. Genussvolles Gehen in den Bergen und ganzheitliche Stimmarbeit (Sprech- und Singstimme) verknüpft mit den Grundmotivationen.

Edelrautehütte (einfache Berghütte auf 1725m)
Hohentauern, Steiermark

Anmeldung

... zur Edelrautehütte

  • 15
  • AUG
  • 2019

Existenzanalyse, Trauma und Polyvagaltheorie
01.11.2019 - 02.11.2019

Körperorientierte Fortbildung

Leitung: Mag. Doris Fischer-Danzinger und Mag. Markus Angermayr
Kosten: 340,- €
Information: mail@markusangermayr.at

Dasein-Können als erste Grundfrage der menschlichen Existenz, ist nur möglich, wenn man sich nicht bedroht fühlt (A. Längle). Stephen Porges hat in seiner Polyvagaltheorie ebenfalls beschrieben, wie grundlegend dieses Bedürfnis nach Sicherheit für unser Überleben ist und wie das Umfeld und die subjektive Erfahrung physiologische Zustände beeinflussen können – und wie physiologische Zustände unsere Fähigkeiten, mit Herausforderungen der Umwelt umzugehen, beeinflussen bzw. im Zustand der Unsicherheit einzuschränken vermögen. Im psychotherapeutischen Gespräch ist es besonders hilfreich, körperleibliche Phänomene unserer KlientInnen, die auf Unsicherheit schließen lassen, zu erkennen und sie in den psychotherapeutischen Prozess hineinzunehmen.
Im Seminar setzen wir uns mit dieser Theorie auf existenzanalytischem Hintergrund auseinander und lernen sie in körperorientierter Selbsterfahrung und Übung kennen. Dadurch stärken wir unsere phänomenologischen körperleiblichen Spürantennen.

Praxis Mag. Fischer-Danzinger
Einwanggasse 23/1/11, 1140 Wien

Anmeldung

  • 01
  • NOV
  • 2019